Kindersitz Fahrrad – 3 Produkte im Überblick

Wenn die Kinder erst einmal sitzen können, ist auch die Zeit, in der sie mobil sind. Ihr Bewegungsradius wird täglich größer. Sie sind alt genug, um mit Mama gemeinsam Rad zu fahren. Denn das Fahrrad ist für viele Eltern ein unentbehrliches und schnelles Transportmittel. Doch was ist beim Mitnehmen der Kinder mit dem Rad alles zu beachten? Welche Ausstattung ist nötig? Welche Sitze sind sicher? Wenn Ihr Kind noch nicht alt genug ist für ein eigenes Kinderfahrrad, werden Ihnen diese und andere Fragen in den Sinn kommen. Sie machen sich also über den Transport  Ihres Kindes im Kleinkind- und Vorschulalter Gedanken. Hier auf dieser Seite finden Sie die Antworten auf Ihre Fragen.

Kindersitz Fahrrad – Das Wichtigste in Kürze!

Was ist ein Kindersitz Fahrrad?

Ein Kindersitz Fahrrad ist ein Fahrradsitz für Kinder, um die Kinder mit dem Erwachsenen-Fahrrad transportieren zu können. Es ist erlaubt ab 16 Jahren Kinder bis ins Alter von sechs Jahren mit dem Fahrrad zu transportieren.

Wie sollte ein Kindersitz Fahrrad sein?

Ein Kindersitz Fahrrad sollte bequem sein für das Kind. Darüber hinaus ist eine Liegeposition vorteilhaft. Es sollte auch bei Schlaf eine gute Position für das Kind möglich sein, ohne den Rücken zu belasten. Das Material sollte witterungsbeständig sein.

Ab wann kann ein Kindersitz Fahrrad verwendet werden?

Einen Kindersitz Fahrrad können Sie für Kinder bis sechs Jahren verwenden. Der Beginn, wann Sie Ihr Kind in einen Kindersitz Fahrrad packen können, hängt von der Entwicklung Ihres Kindes ab. Generell gilt, dass es schon selbstständig sitzen können muss, also muss es mindestens sechs Monate alt sein.

Worauf ist beim Kauf von einem Kindersitz Fahrrad zu achten?

Sie haben sich entschlossen, einen  günstigen vernünftigen Fahrradsitzes Kinder zu kaufen? Dann gilt es vor dem Kauf einiges zu beachten und entsprechend zu klären. Welche Farbe, Funktionen und Zubehör wollen Sie? An welchen Ort wollen Sie den Kindersitz Fahrrad befestigen? Wollen Sie zusätzliches Fahrradzubehör? Welche Rahmenrohr-Durchmesser und Zoll-Größe hat Ihr Fahrrad? Sie stehen auch vor einer großen Auswahl an verschiedenen Modellen und Angeboten von Herstellern wie zum Hamax, Bobike, Römer, Bocholt, Thule, Okbaby, Bellelli und Britax.

Jetzt Angebote vergleichen!

Das alles sind Fragen, die es von Ihnen zu beantworten gibt. Nachfolgend sehen Sie die wichtigsten Kaufkriterien für einen Kindersitz Fahrrad. So können Sie sich qualifiziert für einen Fahrradkindersitz mit vielen Sternen und passend zu Ihrer Zoll-Größe von Ihrem Fahrrad entscheiden.

Material

Alle Kindersitz Fahrrad sind aus Kunststoff. Das hat mehrere Gründe. Er hat eine hohe Flexibilität und geringes Gewicht. Qualitativ gibt es jedoch einige Unterschiede. Der Kunststoff muss sowohl Winter als auch Sommer aushalten, also sowohl extreme Sonneneinstrahlung als auch Schnee und Kälte. Die Kunststoffteile dürfen nicht spröde oder brüchig werden.

Weichmacher und andere Schadstoffe sind ein absolutes No-Go. Dies  wird über ein Siegel vom TÜV oder GS sichergestellt.

Alter

Das Kind muss selbstständig sitzen können. Die Straßenverkehrsordnung sagt generell nichts, ab welchem Alter Babys mit dem Fahrrad mitfahren dürfen. Es hängt vom Verantwortungsbewusstsein der Eltern ab. Die Eltern unterliegen der Versuchung die Kinder zu früh in den Fahrradkindersitz zu setzen. Davon rät Andreas Bergmeier vom Deutschen Verkehrs­sicherheitsrat in Bonn dringend ab.

Generell gilt, dass ein Kind, dass den Kopf noch nicht selbstständig halten kann und auch nicht alleine sitzen kann, hat nichts auf einem Fahrrad zu suchen.

Hersteller wie Hamax, Bobike, Römer, Bocholt, Thule, Okbaby, Bellelli und Britax nennen für ihre Sitze eine Gewichtsuntergrenze von neun Kilogramm. Bei Kinderfahrradsitze der Serie Boodie und Bilby vom Hersteller Polisport gibt es entsprechende Belastungstests. Denn der Rücken des Kindes ist starken Erschütterungen ausgesetzt. Deswegen sollten Sie ein Kind frühestens mit sechs Monaten transportieren. Kinder unter drei Jahren sind zudem mit einem Gurt zu sichern. Erwachsenen und Jugendlichen ab einem Alter von 16 Jahren dürfen Kinder mit dem Fahrrad fahren. Dies besagt die TüV Norm En14344. Diese können Sie auch hier nachlesen. Doch nicht nur die Norm En14344 ist einzuhalten, sondern auch die Straßenverkehrsordnung. Und beachten Sie die Empfehlung vom Herrn Bergmeier, der als Deutscher Verkehrssicherheitsrat dringend eine Radreise mit Babys ab dem achten Monat empfiehlt.

Montageposition – Kindersitz Fahrrad für vorne und für hinten

Meist ist mit Fahrradsitz Kinder ein Kinderfahrradsitz für hinten gemeint, sodass das Kind hinter dem Radfahrer sitzt.

Abbildung 1: Kindersitz Fahrrad - von Torrex fuer vorne
Abbildung 1: Kindersitz Fahrrad – von Torrex für vorne

Es gibt allerdings auch Kinderfahrradsitze für vorne am Lenker. Hier ist allerdings die Sitzhaltung für den Fahrer unangenehmer, da der Kindersitz Fahrrad am Rahmenrohr unterhalb des Lenkers montiert ist. Diese Sitze sind nur für Kinder bis maximal 15 Kilogramm erlaubt. Die Montageposition für den Fahrradkindersitz hinten ist am Rahmenrohr unter dem Sattel. So kaufen sich viele Eltern gleich einen Sicherheitssitz für hinten, um sich Geld zu sparen und nicht zweimal kaufen zu müssen. Denn Kinderfahrradsitze für hinten haben eine höhere Rückenlehne und bieten somit mehr Komfort und Sicherheit für Ihr Kind. Die jeweiligen Vor- und Nachteile der beiden Kinderfahrradsitze unterscheiden sich generell von der Montageposition. Die genaueren Details sind in nachfolgender Tabelle ersichtlich. Radfilialen wie Fahrrad Bergmeier in Wiesloch montieren Ihnen gerne den Fahrradsitz.

Kindersitz Fahrrad Montageposition vorne

  • Kommunikation mit dem Kind ohne Umdrehen
  • Ständige Beobachtung des Gemütszustandes
  • Der Fahrradfahrer wird nicht von hinten gestört
  • Der Gepäckträger ist frei für andere Dinge
  • Rucksack-Mitnahme möglich
  • Lenkverhalten wird beeinflusst – Übung notwendig
  • Eingeschränkter Platz zwischen Sattel und Lenker
  • Nur bis maximal 15 Kilogramm zugelassen
  • Wind- und Staub treffen direkt die Kinder
  • Eventuell Behinderung beim Lenken und Treten
  • Für kleinere Menschen ungeeignet

Kindersitz Fahrrad Montageposition hinten

  • Schutz vor Fahrtwind
  • Komfortable Sitze mit hoher Lehne
  • Bis zu 22 Kilogramm einsetzbar
  • Leichter Aufstieg auf das Fahrrad
  • Schlafen möglich
  • Keine Behinderung beim Lenken und Treten
  • Gepäckträger ist nicht verfügbar
  • Kind sieht nichts und hat keinen Spass
  • Rucksack Mitnahme nicht möglich

Gurtsystem und Fußschnallen

An einem Kindersitz Fahrrad befindet sich ein Gurt, um das Kind anzuschnallen. Es handelt sich um einen Dreipunkt- oder Fünfpunktgurt.  Ein Fünftpunkt-Gurtsystem ist  besonders sicher. Denn hier führen fünf Gurte zusammen zum Anschnaller. Ein Dreipunktgurt, geht über die Schultern und zwischen den Beinen des Kindes entlang. Es ist also ein zusätzlicher Schrittgurt vozurweisen. Gurte sollten generell straff gespannt sein und sind bei jeder Fahrt neu einzustellen. Daher achten Sie darauf, dass die Gurte leicht verstellbar sind.

Die Füße der Kinder sind auf Fußstützen abgestellt. An diesen Fußstützen sind die Füße entsprechend mit den Fußschnallen zu befestigen. Diese Fußschnallen sollten höhenverstellbar sein, sodass die Fußablage mit dem Alter und der Größe mitwächst.

Jetzt Angebote vergleichen!

Sitzpolster

Abbildung 2: Kindersitz Fahrrad - abnehmbares Sitzpolster von Jockey
Abbildung 2: Kindersitz Fahrrad – abnehmbares Sitzpolster von Jockey

Sitzpolster sind im Lieferumfang enthalten. Sie sorgen für Sitzkomfort. Es gibt einige Kindersitz Fahrrad, deren Sitzpolster abnehmbar und waschbar sind. Außerdem sind nicht alle Sitzpolster pflegeleicht. Darüber hinaus sollten Sie als Regenschutz eine Regenhaube benutzen. Diese gibt es beispielsweise von Trockolino und ist mit vielen Sternen bewertet. Bei Preisvergleichen oder als prime Kunde können Sie zusätzlich die Preistendenz erkennen und Geld sparen. Im Design und in den Farben unterscheiden sich die unterschiedlichen Sitzpolster für Kindersitz Fahrrad auch. Darüber hinaus sollte das Sitzpolster stark genug gepolstert sein, sodass sich das Polster nicht so schnell durchsitzt. Das Modell Jockey vom Hersteller Römer ist sehr beliebt, da es auch an den Armlehnen gepolstert ist. Sollte das angebaute Sitzpolster nicht ausreichen, so kann mit einem Kissen unter dem Po des Kindes der Stoß abgefedert werden.

Verstellbare Rückenlehne

Fahrrad fahren macht müde. Es ist ein ständiges leichtes holpern und die Sicht ist für die Kinder auch eingeschränkt. Deswegen schlafen Kinder oft im Kindersitz Fahrrad ein. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, darauf zu achten, dass das Modell eine verstellbare Rückenlehne hat. So ist eine Sitz- und eine Ruheposition möglich und der Rücken der Kinder entlastet. So ist das Schlafen für die Kleinen auch bequemer. Die Hersteller Hamax, Bobike, Römer, Bocholt, Thule, Okbaby und Britax haben oftmals eine solche Schlaffunktion und nennen diese Funktion Relaxfunktion. Hersteller unterscheiden manchmal von Modell zu Modell. So hat das Modell Jockey vom Römer eine Relaxfunktion und andere Kindersitze haben dies nicht. So ist diese Funktion vor allem wichtig, wenn Ihr Kind oft im Fahrrad einschläft oder Sie gerne längere Fahrradtouren machen.

Lüftungsschlitz und Farbauswahl

In der Regel fahren Sie an schönen Tagen mit Ihrem Kind gemeinsam Fahrrad. Dabei ist es meist auch sehr warm.  Damit Sie einen nassen klebrigen Rücken Ihres Kindes verhindern, haben einige Hersteller wie Römer, Britax und gut durchdachte Lüftungsschlitze in den Plastik-Sitz und das Sitzpolster eingebaut. So wird extremes Schwitzen verhindert. Nebenbei verringert sich dadurch auch das Erkältungsrisiko. Denn der Rücken ist bei Hitze nicht mehr kalt und nass. Ebenfalls ist es empfehlenswert auf ein farbiges Sitzpolster zurückzugreifen. Denn diese heizen sich nicht so auf wie ein schwarzes Sitzpolster.

Extras und Fahrradzubehör

Anbei sehen Sie noch ein paar Punkte, die für den Kaufprozess eine Rolle spielen.

Abbildung 3: Kindersitz Fahrrad - Thule Kindersitz Fahrrad
Abbildung 3: Kindersitz Fahrrad – Thule Kindersitz Fahrrad
Abbildung 4: Kindersitz Fahrrad - Regenschutz von Trockolino
Abbildung 4: Kindersitz Fahrrad – Regenschutz von Trockolino

Regenhaube als Regenschutz

Kaufen Sie sich unbedingt auch eine Regenhaube als Regenschutz. Dies ist vor allem wichtig, wenn das Fahrrad im Freien steht. So können Sie verhindern, dass das Polster nass ist und Sie nicht fahren können, weil es noch nicht getrocknet ist. Decken Sie einfach den Sitz mit der Regenhaube ab und Ihr Sicherheitssitz hat einen Regenschutz. So können Sie bei schönem Wetter einfach die Regenhaube entfernen und losfahren – egal wie viele Stunden es vorher gerechnet hat.

Platz für Fahrradhelm

Kinder auf dem Fahrrad sollen genauso wie Erwachsene einen Fahrradhelm tragen. Beim Anlehnen des Kopfes an den Sitz ist dies nicht sehr bequem mit dem Fahrradhelm. Deswegen gibt es Hersteller, die an der entsprechenden Stelle eine Aussparung im Sitz vorgesehen haben, sodass auch das Anlehnen für die Kleinsten angenehm ist.

Mitwachsen

Kinder werden schnell groß. Und generell möchten Sie auch den Kinderfahrradsitz länger nutzen. Daher ist es  ratsam darauf zu achten, dass der Fahrradsitz entsprechende Funktionen mitbringt. Dazu können beispielsweise eine ausziehbare Rückenlehne gehören oder auch verstellbare Fussablagen oder Anschnallgurte.

Zweithalterung

Einige Hersteller wie bieten eine Zweithalterung an. Diese ist entweder im Liefrumfang bereits enthalten oder können Sie als Extra zusätzlich erwerben. So lässt sich der Kindersitz Fahrrad leicht von Mamas-Fahrrad auf Papas-Fahrrad montieren. Dadurch ist mehr Flexibilität gegeben.

Sicherheit von einem Kindersitz Fahrrad

Sicherheit vom Fahrradsitz Kinder ist für die Eltern sehr wichtig. Aus diesem Grund gibt es Testvergleiche. Die Sicherheit von einem Kindersitz Fahrrad ist ein wichtiges Kaufkriterium. Damit Ihrem Kind bei einer Radtour nichts passiert, sind folgende Punkte empfehlenswert:

  • Die Schrauben regelmäßig prüfen – vor allem nach längerer Zeit des Nichtgebrauchens. So können Sie Unfälle vermeiden.
  • Den Sitz abmontieren, wenn Sie ihn im Winter und längere Zeit nicht brauchen. Das schont das Plastik. Denn der Wechsel zwischen Kalt und Sonne macht das Plastik brüchig.
  • Schnallen Sie das Kind bei jeder Fahrt am Kindersitz Fahrrad an – auch wenn die Radstrecke noch so kurz ist.
  • Das Kind sollte einen Fahrradhelm tragen und der Helm sollte entsprechend eingestellt sein.
  • Befestigen Sie die Füße an den Fußschnallen. So können Sie das Zappeln der Beine verhindern.
  • Benutzen Sie einen Zweibein-Fahrradständer. Das verringert das Risiko umzukippen
  • Bringen Sie Ihrem Kind bei, dass es im Fahrradsitz still sitzt. So ist eine ruhigere Fahrrad-Fahrt möglich und das Fahrrad wackelt weniger.
  • Achten Sie auf einen Kindersitz Fahrrad mit Speichenschutz. So können Sie sicher sein, dass die Füße der Kinder nicht in die Speichen geraten.
  • Kaufen Sie einen Kindersitz Fahrrad mit Reflektorstreifen. So sind Sie und Ihr Kind auch von weitem für andere bei Dunkelheit und Dämmerung erkennbar. Am besten bringen Sie einen Reflektorstreifen auf der Rückseite der Rückenlehne an.
  • Der Sicherheitssitz muss der Norm DIN EN 14344 entsprechen.
  • Achten Sie auf einen guten Sattel für Sie. Empfehlenswert ist der Fahrradsattel von Staiger.

Bedenken Sie, dass ein Kindersitz Fahrrad und somit die Fahrrad-Mitnahme sicherer ist, als bei einer Autofahrt. Denn die Statistik zeigt. Von 2008 bis 2010 kam kein einziges Kind unter sechs Jahren als „Mitfahrer von Fahrrädern“ ums Leben.  Im selben Zeitraum starben aber rund 70 Kinder dieses Alters in Kraftfahrzeugen. Darüber hinaus ist eine Fahrradtour umweltfreundlicher, sicherer und für die Bewegung besser.

Lesen Sie doch einfach den Radgeber-Artikel auf bussgeldkatalog.org. Hier erfahren Sie alle wichtigen technischen und sicherheitsrelevanten Ergebnisse von Tests der Kinderfahrradsitze. Lesen Sie, welche Eigenschaften ein Fahrradsitz-Vergleichssieger vorweisen sollte, was Sie während des Fahrradfahrens beachten sollten und welche Vor- und Nachteile es gibt. Gerne können Sie auch unsere 5 Produkte im Vergleich-Seite ansehen.

Anwendbarkeit und Montage von einem Kindersitz Fahrrad

Praxistests im Umgang mit einem Fahrradsitz Kinder zeigen, dass es einige Punkte zu beachten gilt:

Kindersitz Fahrrad anwenden

  • Setzen Sie Ihr Kind nur in das Fahrrad, wenn das Fahrrad sicher steht. Sonst kippt vielleicht das Fahrrad mit Ihrem Kind gemeinsam um.
  • Führen Sie immer eine Regenhaube als Regenschutz mit. Eltern kaufen oft einen Regenschutz von Trockolino. So können Sie bei Nichtbenutzung den Sitz damit abdecken und verhindern, dass dieser bei Regen nass wird. Dies hat auch den Vorteil, dass Sie nicht warten müssen, bis das Sitzpolster wieder trocken ist. Das Kind können Sie so einfach gleich in das Sitzpolster setzen, wenn Sie losfahren möchten.
  • Das Kind hat einen Fahrradhelm zu tragen.
  • Ein Fahrradsitz Kinder eignet sich für Kinder, die selbstständig sitzen können – ab sechs Monate circa bis 22 Kilogramm.

Die Montage von einem Kindersitz Fahrrad ist generell einfach. Die passende Halterung ist meist beim Kauf eines Sicherheitsstiz inbegriffen. So benötigen Sie lediglich den passenden Schraubenzieher für die Befestigung am Fahrrad. Daher versteht jeder mit der mitgelieferten Bedieunungsanleitung wie die Montage funktioniert.

Montage von einem Kindersitz Fahrrad:

  • Der Durchmesser von einem Rahmenrohr ist für die Montage am Fahrrad entscheidend, welche Halterung für den Kindersitz Fahrrad Sie benötigen. Halterungen gibt es beispielsweise von Jockey oder Bikemax. Auch Fahrradaufhängung bietet Bikemax an. Die Halterung von Jockey und Bikemax können Sie gleich zwei kaufen, so können Sie Geld sparen und beide Eltern haben eine Halterung für den Kinderfahrradsitz an Ihrem Rahmenrohr. Diese Halterung wird also direkt unter dem Sattel von zum Beispiel Staiger am Rahmenrohr angebracht.
  • Es findet keine Gepäckträgermontage statt. Folglich ist eine problemlose Montage von einem Kinderfahrradsitz an ein Fahrrad ohne Gepäckträger möglich. Denn der Kinderfahrradsitz befestigen Sie am Rahmenrohr unter dem Sattel des Fahrradfahrers. Sollte allerdings kein Gepäckträger vorhanden sein, so bedenken Sie, dass Sie keinerlei Seitentaschen befestigen können. Für die Benutzung von Seitentaschen ist eine Gepäckträgermontage nötig. Diese Gepäckträgermontage ist nicht schwer. Gerne können Sie sich bezüglich der Gepäckträgermontage auch von einem Fachmann beraten lassen.
  • Abbildung 7: Kindersitz Fahrrad - notwendiger Zweibeinstaender
    Abbildung 7: Kindersitz Fahrrad – notwendiger Zweibeinständer
  • Achten sie auf einen stabilen Fahrradständer. Er muss stark genug sein. Wenn Sie das Fahrrad abstellen mit dem Kind im Kindersitz Fahrrad, darf das Fahrrad nicht umfallen. Hersteller wie Hamax, Bobike, Römer, Bocholt, Thule, Okbaby und Britax empfehlen einen sogenannten Zweibeinständer. Dadurch sinkt das Umkipprisiko und es ist ein sicherer Stand beim Ein- und Ausstieg möglich.
  • Auch ein Umschlagschutz des Vorderrades ist ratsam. So ist das plötzliche Wegdrehen des Vorderrades verhindert.

Das nachfolgende Video zeigt, wie der Kinderfahrradsitz Ride Along von Thule montiert wird.

Video: Befestigung von dem Kindersitz Fahrrad Ride Along von Thule

Hersteller von einem Kindersitz Fahrrad

Es gibt eine Vielzahl an Hersteller von einem Kindersitz Fahrrad für Fahrräder ab 18 Zoll. Die beliebtesten sind Hamax, Bobike, Römer, Bocholt, Thule, Okbaby, Bellelli und Britax. Polisport hat zwei super tolle und gefragte Modelle wie Bilby und Boodie. Bilby ist ein Kindersitz für vorne und Boodie ist Kinderfahrradsitz für hinten. Der Jockey von Römer ist der beliebteste Sitz.

Verfügbare Kindersitz Fahrrad sind stylisch und farbenfroh. Unterschiede gibt es in den Farben, der Polsterung, der Fußschnallen, der Rückenlehne, der Montage und der Sitzqualität und in der Handhabung. Regenhauben als Regenschutz sind generell für alle Modelle gleich.

Jetzt Angebote vergleichen!

In der unten aufgeführten Tabelle sind die Vielzahl der Hersteller von Kindersitz Fahrrad für Fahrräder ab 18 Zoll zu sehen. Hersteller wie Hamax, Bobike, Römer, Bocholt, Thule, Okbaby, Bellelli und Britax legen besonders viel Wert auf gute Handhabung. Oftmals haben diese daher hochwertige Fahrradzubehör im Angebot, um die Fahrt mit dem Kind leichter zu gestalten. So wird oftmals auch ein bequemer Sattel wie der von Staiger empfohlen. Der Adac hat bereits Tests mit Kinderfahrradsitze durchgeführt. So ist nicht jeder Kinderfahrradsitz automatisch als ein Sicherheitssitz qualifiziert. Die Qualität der Kindersitze unterscheidet sich von Hersteller zu Hersteller wie bei einem Kinderfahrrad auch.

In der nachfolgenden Tabelle sehen Sie die Vielzahl an Fahrrad-Hersteller, die alle verfügbare Modelle haben. Anschließend werden die beiden Modelle Bilby und Boodie von Polisport näher erläutert.

Hersteller von Kindersitz Fahrrad

  • Bellelli
  • Bicycle Gear
  • Bobike
  • Britax Römer
  • Fischer
  • Hamax
  • Head
  • Hello Kitty
  • HTP
  • Iso Trade
  • M-Wave
  • MadeForRain
  • MM Exclusiv
  • OK-Baby
  • Polisport
  • Profi-Gruppe
  • Prophete
  • Polisport
  • QIBBEL
  • Sirius
  • Stimo24
  • Teckpeak
  • Torrex
  • Thule
  • Trockolino
  • Walser
  • Wee-Ride
  • Yepp

Kindersitz Fahrrad Modell „Boodie“ von Polisport

Abbildung: Kindersitz Fahrrad - Modell Boodie von Polisport als Kindersitz Fahrrad
Abbildung: Kindersitz Fahrrad – Modell Boodie von Polisport als Kindersitz Fahrrad

Der Kindersitz Fahrrad Modell Boodie von Polisport ist für Kinder mit einem Gewicht bis 22 Kilogramm geeignet. Diese Kindersitze sind  leicht abzunehmen. Er hat ein Tüv und GS-Prüfsiegel und ist hergestellt nach der Europäischen Norm EN 1434. In diesem Sitz ist hohe Qualität und Sicherheit garantiert.

Er hat einen Dreipunkt-Gurt und der Vollschalensitz aus Plastik schützt das Kind bei einem Sturz. Am Kopfteil ist eine Aussparung, sodass auch ein bequemes Sitzen mit Kinderhelm möglich ist. Das Sitzpolster von diesem Sicherheitssitz ist waschbar. Darüber hinaus, sinddiese Kindersitze an Fahrräder mit einem Rahmenrohr Durchmesser von 28 – 40 Zentimeter, egal ob ovales oder rundes Sitzrohr, anwendbar. Der Speichenschutz ist integriert. Die gesamte Oberfläche ist resistent gegen UV-Einstrahlung.

Kindersitz Fahrrad Modell „Bilby“ von Polisport

Abbildung: Kindersitz Fahrrad - Kindersitz Fahrrad Modell "Bilby" von Polisport
Abbildung: Kindersitz Fahrrad – Kindersitz Fahrrad Modell „Bilby“ von Polisport

Das Modell Bilby von Polisport ist für die Montageposition vorne unter dem Lenker konzipiert. Es handelt sich folglich bei diesen Kindersitzen um einen Front-Kindersitz. Er eignet sich für Kinder von neun bis fünfzehn Kilogramm. – Bilby hat verstellbare Fußstützen zur Größenanpassung mit Fuß-Haltegurten. So kommen die Kinderfüße nicht in die Speichen der Bikes.

Der Sicherheitssitz hat eine Quick-Release-Halterung. Diese Halterung lässt sich auf ein Rahmenrohr von 20 – 40 Millimeter befestigen. Obwohl Kleinkinder damit fahren, ist das Sitzpolster sehr klein. Der Sitz besitzt einen Drei-Punkt-Sicherheitsgurt, sodass die Kinder gesichert werden können.Das Beste an diesem Sitz ist der Sicherheitsbügel. Dieser gibt den Kindern Sicherheit. Dort halten sie sich fest. An der Rückenlehne gibt es ebenfalls eine Aussparung für den Kinderfahrradhelm. So ist ein aufrechtes Sitzen für die Kleinkinder möglich.

 

Vergleich Kindersitz Fahrrad mit einen Fahrradanhänger für Kinder

Abbildung 6: Kindersitz Fahrrad von Yepp
Abbildung 6: Kindersitz Fahrrad von Yepp
Abbildung 5: Kindersitz Fahrrad - Thule Chariot Fahrradanhaenger
Abbildung 5: Kindersitz Fahrrad – Thule Chariot Fahrradanhänger

Für den Transport des Kindes mit dem Fahrrad gibt es zwei Möglichkeiten. Sie können einen Fahrradsitz Kinder oder einen Fahrrad-Anhänger verwenden. Ein Fahrradanhänger für Kinder und der Kindersitz Fahrrad haben sowohl Vorteile als auch Nachteile. Die nachfolgende Tabelle zeigt diese kurz auf.

Zu diesem Punkt äußert sich auch Herr Andreas Bergmeier. Er leitet das Referat „Kinder und Jugendliche“ beim Deutschen Verkehrssicherheitsrat in Bonn. Er gibt zu bedenken, dass die Handhabung bei einem Sitz leichter ist, als mit einem Anhänger. Hier ist nämlich zusätzliches Fahrradzubehör wie Verbindungsstange nötig. Andererseit kann eine Regenhaube zum Regenschutz, anderes Fahrradzubehör wie Schloss verstaut werden. Auch der Adac äußert sich qualifiziert und hat in seinen Tests einige gute Modelle wie Bilby und Boodie qualifiziert. Der Adac hat auch einen Radgeber herausgegeben zu den Themen Kinderfahrrad, Kindersitze für das Auto, Kinderfahrradsitze für die hintere Montageposition, Fahrradzubehör, Regenhaube und Fahrradkindersitz für vorne als Montageposition.

Generell können Kinder bis zu einem Alter von sieben Jahren mit einem Fahrrad und der entsprechenden Kindertransportvorrichtung auf dem Erwachsenenfahrrad mitfahren. Diese sind entweder ein Kindersitz Fahrrad mit Schutz der Radspeichen, damit die Kinderfüße dort nicht hinein geraten oder ein Kinderanhänger für das Fahrrad.

Verboten:

Kinder dürfen Sie in Tragehilfe oder Tragetuch nicht auf dem Fahrrad mitführen! Denn bei einem Sturz sind die Kinder nicht geschützt.

Zu beachten gilt, dass Kleinkinder beim Transport in einem handelsüblichen ungefederten Fahrradanhänger sehr hohen Belastungen ausgesetzt sind. Dies kann den Rücken der Kleinkinder schädigen. Daher sollten Sie Ihr Kleinkind nicht zu früh in einen Anhänger setzen und der Anhänger sollte gefederte Sitze haben.

Kindersitz FahrradFahrradanhänger für Kinder
Vorteile 
  • günstiger
  • einfache Befestigung
  • sind stets am Fahrrad
  • einfaches verstauen, wenn abmontiert
  • leichter
  • für Transport von zwei Kinder sicherer
  • bei Regen sind Kinder geschützt
  • wetterfester
  • keine Gewichtsbeschränkung
Nachteile
  • Transport von zwei Kinder nicht möglich
  • bei Regen wird Kind nass
  • brauchen Platz  zum Abstellen
  • Gespräche mit Kinder kaum möglich
  • Mittransport im Auto für Urlaub nur eingeschränkt möglich
  • ungefederte Anhänger sind schädlich für den Rücken der Kleinkinder
  • teurer
  • schwerer, dadurch mehr Kraftaufwand beim Treten nötig

Pflege von einem Kindersitz Fahrrad

Bei  richtiger Pflege von einem Kindersitz Fahrrad, haben Sie sehr lange etwas davon. In regelmäßigen Abständen sollten Sie den Kindersitz Fahrrad mit einem feuchten Lappen und etwas Spülmittel reinigen. Im Idealfall lassen sich die Polster an Rückenlehne und Sitzfläche entfernen und in der Waschmaschine waschen. Darüber hinaus ist im Radgeber zu lesen, dass Sie mit einer Regenhaube als Regenschutz das Sitzpolster abdecken sollten. Ein oft gekauftes Produkt ist die Regenhaube von Trockolino. Diese ist besonders günstig und die Preistendenz geht nach unten.

Kosten von einem Kindersitz Fahrrad

Kinderfahrradsitze für das Fahrrad gibt es verschiedene. Diese können neu gekauft werden mit Prime beispielsweise oder gebraucht von einem Gebrauchtwarenportal oder Flohmarkt. Vergleichen Sie einfach die Bewertungen der Kunden durch die Anzahl der Sternen. Denn Kunden bewerten die Kinderfahrradsitze mit Sternen, um Ihre Zufriedenheit auszudrücken. Generell ist eine Preistendenz nach oben zu erkennen. Denn obwohl Fahrradanhänger sehr gefragt sind, steigen die Absatzzahlen der Kinderfahrradsitze für das Fahrrad. Denn viele Eltern können sich die teuren Fahrradanhänger nicht leisten und sparen daher das Geld lieber für einen gemeinsamen Familienurlaub und kaufen sich alternativ einen Fahrradkindersitz. Kinderfahrradsitze kosten zwischen 40 und 130 Euro – je nach Modell und Hersteller. Geben Sie mehr Geld aus, können Sie auch mit einer besseren Verarbeitung und längerer Haltbarkeit rechnen. Die Befestigung und die Zoll-Größe variieren bei den Bikes.

Jetzt Angebote vergleichen!

Kindersitz Fahrrad – Neue Trends

Fahrradsitz Kinder wie zu DDR-Zeiten

Abbildung: Kindersitz Fahrrad - Kindersitz Fahrrad wie zu DDR-Zeiten
Abbildung: Kindersitz Fahrrad – Kindersitz Fahrrad wie zu DDR-Zeiten

Was ist mit Fahrradsitz Kinder in DDR-Zeiten gemeint? Älteren Personen kennen diese Sitze für Kinder am Fahrrad der Erwachsenen vielleicht noch. Das Kind sitzt dabei zwischen Lenker und Fahrer mit dem Blick in Fahrtrichtung. Die Beine ruhen auf Fußstützen mit Beinschutz am Vorderrad. Der Sattel ist mittels einer Schraube am Rahmen befestigt und ist in der Neigung verstellbar. So können Sie das Kind gut beobachten, ihm die Gegend zeigend und deutend erklären und gut in Gefahrensituationen reagieren. Das Kind selbst ist nicht mit Gurt befestigt und sollte daher schon etwas älter sein.

Wenn der Sitz nach unserer Montageanleitung montiert wird, erfüllt er die Anforderung der StVO und StVZO.


 

Kindersitz Fahrrad schon für Babys – Trend aus Holland

Abbildung: Kindersitz Fahrrad - Baby Mee als Kindersitz Fahrrad für Babys
Abbildung: Kindersitz Fahrrad – Baby Mee als Kindersitz Fahrrad für Babys

der Hersteller Steco hat Baby Mee erfunden. Es ist eine Babyschalenhalterung für das Fahrrad. So können Sie Ihr Baby ab 4 Monate in der Babyschale liegend auf dem Fahrrad transportieren. Die Halterung ist am Fahrradgepäckträger zu montieren und für alle gängigen Babyschalen geeignet. Der Gepäckträger muss der Norm EN 14872 (25 Kilogramm Tragfähigkeit) entsprechen. Die Babyschale wird an drei Stellen gesichert: auf dem Gepäckträger mit einem Klemmbügel, dann noch  auf dem Gepäckträger mit einem Supersafestrip und am Rahmen mit einem Sicherheitsgurt. Die Halterung kostet circa 90 Euro.

 

Kindersitz Fahrrad – unser Fazit!

Zu guter Letzt haben wir noch einmal für Sie zusammengefasst, warum ein Kindersitz Fahrrad ideal für Ihren Sprössling ist.

Mit einem Kindersitz Fahrrad profitieren Sie:

  • können mit Ihrem Kind eine Fahrradtour machen – auch wenn Ihr Kind selbst noch nicht fahren kann
  • Sie als Eltern sind wieder mobil
  • Ideales Transportmittel an guten Tagen
  • Sportliche Bewegung mit Ihrem Kind
  • unkompliziert und einfach
  • gute Alternative zum Autositz – wenn Kind nicht in den Autositz möchte

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dem Artikel Kindersitz Fahrrad beim Wählen von einem Kindersitz Fahrrad weiterhelfen konnten. Falls trotzdem noch Fragen offen sind, empfehlen wir Ihnen, auf unseren FAQs nach einer Antwort zu schauen.

Britax Römer Fahrradsitz
von Britax Römer
  • Made in Germany
  • Anpassbare Kopf- & Fußstütze - 9-stufig verstellbare Kopfstütze
  • Verstellbare Rückenlehne - mit einer Hand von Sitz- in Ruheposition
  • Großflächiger, gepolsterter Bezug mit extra weichen Schulterpolstern
  • Hoher Schutz: extra großer Speichenschutz
Thule Baby Ride Along Mini
von AUU3U|#Thule
  • sekundenschnelle Montage durch Schnellspannhalterung
  • verstellbarer und gepolsteter 5-Punkt-Sicherheitsgurt für Komfort, Sicherheit und Passgenauigkeit
  • kindersicheres Sicherheitsgurtschloss mit großen Tasten